Eine betagte Elefantendame ist trotz der Corona-Restriktionen von Argentinien nach Brasilien gebracht worden, wo sie den Rest ihrer Tage verbringen soll. Dort wird „Mara“ den Rest ihres Lebens in einem Reservat verbringen.

In den letzten Tagen wurden mehr als 74 an Gelbfieber gestorbene Affen in Brasilien bestätigt. Einige der toten Tiere entdeckte man im Grenzgebiet von Salto del Guairá. Im Zuge dessen drängt die Leiterin einer Gesundheitsbehörde in Paraguay dazu, sich impfen zu lassen.