Im Gang vor dem Kaisersaal sind die Schautafeln folgenden Themen gewidmet: Geschichte und Religion Brasiliens; Anfänge der Mission.

Ihren 75. Geburtstag am 2. Mai 2020 musste Marli Spieker ganz anders feiern als geplant. Denn die Feier fand ohne große Party, Familie und Freunde statt.

Die Seuche trifft Brasilien so hart wie kaum einen anderen Staat, auch weil die soziale Ungleichheit so gewaltig ist. Heerscharen von Dienstmädchen pendeln zwischen Favelas und Mittelschichtsvierteln. An ihnen lässt sich das ganze Land erklären.

Hans Haller (65) aus Meisterschwanden AG lebt seit sechs Jahren im sonnigen Brasilien. Der Schweizer kennt aber auch die Schattenseiten des Landes. Er engagiert sich für Kinder und hilft wo nötig mit.

Laut dem Gesundheitsminister von Sao Paulo, Edson Aparecido, werden die Armen am stärksten betroffen sein, obwohl das Coronavirus von wohlhabenden Reisenden, die aus den Ferien in Italien und auf den Skipisten in Colorado zurückgekehrt sind, nach Brasilien gebracht wurde.

In der brasilianischen Millionenstadt Sao Paulo haben Krankenschwestern und Pfleger am Dienstag eine Mahnwache gehalten. Anlässlich des internationalen Tags der Pflege wollten sie ein Zeichen für diejenigen unter ihren Kollegen und Kolleginnen setzen, die im Zuge der Corona-Pandemie gestorben si...

Besser spät als nie? LinkedIn integriert das Storyformat in die Business-Plattform und testet aktuell die Funktion erstmals in Brasilien. Sollte das neue Format gut ankommen, so wird gemunkelt, ist sie gekommen um zu bleiben.

Viele kleine Straßenhändler, Reinigungskräfte, Hausangestellte und Arbeiter/innen in Nähwerkstätten haben keinerlei finanzielle Rücklagen und stehen jetzt durch die Anordnung der sozialen Distanzierung (die die einzige „Impfung“ gegen das Virus ist) ohne Einkommen da, sie wissen nicht, wie sie überl...

Einer von ihnen: Philipp Heidenkampf von der Geisenfelder Kolpingsfamilie. In seinem jetzt verfassten Reisebericht schreibt dieser von "unglaublich schönen Erfahrungen", aber auch von einem eher betrüblichen Ende der Reise wegen der sich auch in Brasilien zuspitzenden Corona-Lage

Der aus Brasilien stammende Spieler Victor "Zenon" Hugo spielt für sein Leben gern Fortnite. In dem "Battle Royale"-Shooter ist er sogar so gut, dass er bereits einen Vertrag mit dem Profi-Team Detona Gaming unterzeichnet hat - obwohl er gerade einmal 9 Jahre alt ist.