Trotz Corona. Oder eben durch Corona: Brasiliens Medizintechnikmarkt weist für die letzten Jahre ein stetiges Wachstum auf. Und auch in diesem Jahr könnte es so weitergehen. Ein Grund, sich die Geschäftsmöglichkeiten in Brasilien genau jetzt einmal gründlicher anzusehen.

Laut einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschers Datafolha unterstützen die meisten Brasilianer strengere Maßnahmen zur sozialen Distanzierung, um die neuartige Coronavirus-Pandemie zu bekämpfen.

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro nimmt das Coronavirus bis heute nicht ernst. Die Folge: über 400.000 Infizierte, 25.000 Tote. SPIEGEL-Reporter Marian Blasberg lebt in Rio de Janeiro und hat seine ganz eigene Erklärung für die aktuelle Lage.

Das Seltsame an Sao Paulo ist, dass es ziemlich normal erscheint, wenn Sie in Brasiliens am dichtesten besiedelter Stadt ankommen. Dies trotz der Tatsache, dass es die größte Stadt in Brasilien ist, einem Land mit der derzeit höchsten täglichen Sterblichkeitsrate Covid-19 in der Welt.

In Brasilien haben während der Corona-Krise bisher fast fünf Millionen Menschen ihren Job verloren. Nach Angaben des Brasilianischen Instituts für Statistik von Donnerstag wurden zwischen Februar und April 1,1 Millionen Menschen aus dem "formellen Sektor" arbeitslos. 

Die Zahl der täglichen Todesfälle liegt in Brasilien den fünften Tag in Folge mit mehr als 1.000 über der der USA. Insgesamt sind in Brasilien mehr als 25.000 Menschen in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Ulrich Schappel aus Dreieich ist 2007 nach Brasilien ausgewandert. Er berichtet, wie er die Coronakrise in dem südamerikanischen Land erlebt.

Ihren 75. Geburtstag am 2. Mai 2020 musste Marli Spieker ganz anders feiern als geplant. Denn die Feier fand ohne große Party, Familie und Freunde statt.

Zu wenig Beatmungsgeräte, zu viele Kranke: Während Mediziner einen schier aussichtslosen Kampf gegen das Coronavirus führen, spaltet Präsident Bolsonaro die Gesellschaft mit seiner Krisen-Politik immer stärker.

Die Art des Missbrauchs umfasst Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung, Bodyshaming und sexueller Gewalt während einer Untersuchung.